About me


English

I am a 25-year-old education and psychology student and live in Hamburg, Germany. In the context of photography I also go by my artist alias Ophelia. Though always fascinated by this particular art form, I only pursued my first steps in digital photography in 2019. Shortly after I switched to analogue medium format. It immediately became apparent that this method was the best practice to achieve the artistic expression I seek to attain. 

 

From the beginning, I knew that I had a strong interest in human body shapes and therefore nude studies. A body offers endless perspectives, variations and abstractions. To me, portraying a nude body is one of the most timeless, intimate, honest and pure ways of photography. I am especially fond of composing with more than one person. Mirroring movements and amplifying shapes creates a whole different, sometimes even strange beauty. 

 

The models in my photos often are actresses and actors. To me, they convey their very own, unconventional beauty and hold an exceptional aesthetic. Actors and actresses don’t pose like a model, they move their body rather lyrically and sometimes even a little odd – an ideal premise for the kind of photos I desire to take. In my photographies, I aim to create a desexualisation of the nude, especially female body and instead turn it into an artwork and instrument for emotional expressions. 

Deutsch

Fernab der Fotografie bin ich Studentin der Erziehungswissenschaften und Psychologie und lebe in Hamburg. Wenn ich jedoch fotografiere, tue ich dies häufig auch unter dem Künstlerinnennamen Ophelia. Obwohl die Kunstform der Fotografie schon lange eine Faszination auf mich ausübte, wurde ich erst 2019 selbst aktiv und versuchte mich in meinen ersten digitalen fotografischen Gehversuchen. Kurz darauf wandte ich mich dem analogen Mittelformat zu. Schnell wurde deutlich, dass diese Arbeitsweise dem künstlerischen Ausdruck entspricht, den ich in meinen Fotografien vermitteln möchte.

 

Von Beginn an entwickelte ich ein Interesse an menschlichen Körperformen und infolgedessen der Aktfotografie. Ein Körper bietet unbegrenzte Perspektiven, Variationen und Abstraktionen. Für mich ist das Darstellen eines nackten Körpers eine der zeitlosesten, intimsten, ehrlichsten und unverfälschtesten Formen der Fotografie. Ich schaffe meine Kompositionen bevorzugt mit mehr als einer Person - die Spiegelung von Bewegungen und die Verstärkung von Formen intensiviert die Darstellung und kreiert eine manchmal gar eigenartige Schönheit.

 

Die Modelle in meinen Fotografien sind häufig Schauspielerinnen und Schauspieler. Sie vermitteln eine eigene, unkonventionelle Anmut und haben eine außergewöhnliche Ästhetik inne. Schauspielerinnen und Schauspieler posieren nicht wie Models, sie bewegen ihre Körper fast schon lyrisch, manchmal beinahe sonderbar - ein Umstand, den ich gerne für meine Bilder nutze. In meinen Fotografien möchte ich eine Desexualisierung insbesondere des weiblichen Körpers schaffen und ihn sowohl als Kunstwerk, als auch Mittel zum emotionalen Ausdruck zeigen.


Publications

  • 12/2019: „Amelie“ for UNCERTAIN magazine
  • 01/2020: „Eva and Olivia“ for UNCERTAIN magazine
  • 03/2020: „Alexa“ for UNCERTAIN magazine
  • 07/2020: „Fine Art Portraits in Gold“ for Shoot It With Film
  • 02/2021: „The expressions of the human body in the shots of Ophelia“ for Collater.al
  • 05/2021: Exhibition „2nd Annual International Portrait/Fashion Exhibit“ for Analog Film Photography Association, Orlando, FL
  • from 05/2021: represented by artèQ - The NFT Auction House
  • 21/05/2021 - 04/06/2021 - Exhibition „HYBRID“ for Desiderio Gallery, Vienna
  • 06/2021 - „Insights“ for Mauer Mag
  • 09/07/2021 - 02/10/2021 - Exhibition „Present Tense - Film photography in the modern world“ for Snap! Downtown Gallery 3, Orlando, FL
  • 07/2021: „Nackt ist nackt“ for Kwerfeldein
  • 06/08/2021 - 24/08/2021: Exhibition „Unveiled Mirrors“ for Desiderio Gallery, Vienna
  • 10/2021: Exhibition „Black and White“ for Atelier Umraum, Kiel - Upcoming